Verstärkung gesucht

Gemeinsam stark für pflegende Angehörige – Kommen Sie in unser Team!

Gemeinsam verbunden - zu jeder Zeit - an jedem Ort - zu jeder Frage!!

ZUM START DER NEUEN APP in.kontakt für pflegende Angehörige gucken & hören Sie hier

Die APP kann kostenlos heruntergeladen werden in Google Play Store & App Store unter „in.kontakt“

Ihr in.kontakt Team

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Beamte des BMG trafen Vertreter*innen der bundesweiten Interessenvertretung pflegender Angehöriger #wirpflegen zum Dialog über die Anliegen & Forderungen von uns pflegenden Angehörigen.

"Sich mit anderen pflegenden Angehörigen auszutauschen, in geschützter Atmosphäre und vor Ort ist so wichtig für mich - hier finde ich Kraft, Hilfen und kann über alles reden."

wir pflegen NRW - Mitglieder sind bereits in folgenden Städten aktiv und wir freuen uns über weitere Gruppen - vielleicht in Ihrer Stadt? - Melden Sie sich gerne bei uns - wir unterstützen Sie !

Selbsthilfegruppen

Je mehr Mitglieder, desto besser können wir unseren Forderungen Nachdruck verleihen.
Auf dich kommt es an!

GEMEINSAM SIND WIR STARK

previous arrow
next arrow

PROJEKT:

"im Rahmen unseres Forschungsprojektes Tech4Age (http://www.tech4age-aachen.de/de/) an der RWTH Aachen untersuchen wir, wie moderne Gesundheitstechnologien von älteren Menschen gut und gerne genutzt werden können, hauptsächlich in Bezug auf Akzeptanz. Hierzu würden wir gerne mit einigen Senioren Interviews zum Thema Ernährung und Medikamenteneinnahme durchführen. Im Rahmen eines offenen Interviews, das ca. 45 Minuten dauert, fragen wir z.B. nach den Einnahmegewohnheiten, Präferenzen, Kritikpunkten und den individuellen Erfahrungen.

Wir haben uns an wir pflegen NRW (https://www.wir-pflegen.nrw/index.php, Tel: 49 (0251) 48446320) gewandt, um Sie besser erreichen zu können.

Die von uns gesuchte Zielgruppe sind Menschen ab 60 Jahren, die sich in ihrer Ernährung und/oder Medikamenteneinnahme auf einer Skala zwischen „einfacher Aufnahme“ bis hin zu „Aufnahme über Infusionen“, befinden. Dazwischen gibt es viele Stufen, wie zum Beispiel eine Ernährungsempfehlung/-liste vom Arzt, die Verwendung einer Pillenbox oder einer Smartphone App als Hilfestellung.

Der direkte und persönliche Kontakt mit den Anwendern ist im Rahmen unserer Forschung von wesentlicher Bedeutung, um realitätsnahe Ergebnisse zu erzielen. Hierzu können entweder wir Sie besuchen oder Sie kommen in unserem Institut vorbei, auch ein Interview über Telefon ist möglich. Als Aufwandsentschädigung sind pro Interview 20 Euro vorgesehen. Die erhobenen Daten werden von uns vertraulich und in Übereinstimmung mit dem Datenschutzgesetzt behandelt.

Über eine Rückmeldung, ob Interesse existiert und ob eine Teilnahme prinzipiell erwünscht ist, würden wir uns sehr freuen. Falls dies der Fall ist, würden wir gerne mit Ihnen telefonieren und einen Termin ausmachen. Anbei finden Sie genauere Informationen zu unserem Forschungsprojekt.

Vielen Dank im Voraus und mit freundlichen Grüßen

Vanessa Holst, B.Sc. Psychologie, die durchführende Versuchsleiterin"

Projektvorstellung

Veranstaltungen

Aktuelles

Unsere Leitlinien

Pflegende Angehörige haben ein Recht auf mehr Anerkennung ihrer Leistungen in allen gesellschaftlichen und politischen Bereichen. Sie müssen Mitbestimmungsrechte erhalten. Ihre Erfahrungen müssen aktiv erfragt und einbezogen werden.

weiterlesen

Mitglied werden:

wir pflegen NRW e.V.
Berliner Platz 29
48143 Münster
Telefon 0251 - 48446320
Email info@wir-pflegen.nrw

Beitrittsformular

Mitgliedschaften

wir pflegen logo
logo bagso
logo pari
Logo DAG SHG MG transparent