• haende2.jpg
  • steine.jpg
  • aufstuetzen.jpg
  • nrw.jpg
  • haende.jpg
  • haare-kaemmen.jpg
  • schulter.jpg
  • zusammen.jpg

Susanne Hallermann

„Ich möchte uns pflegenden Angehörigen eine Stimme geben und dies besonders gerne in dem Bundesland, in dem wir leben.  Menschen, die Familienmitglieder oder Freunde pflegen, stehen oftmals allein da, allein mit der emotionalen Belastung, allein mit der Reduktion oder der Aufgabe des Arbeitsplatzes, allein mit dem Verlust des Freundeskreises und allein mit dem bürokratischem Kampf mit Krankenkassen oder dem Medizinischem Dienst.

Für sich selber zu sprechen und zu kämpfen, dazu fehlt uns oftmals die Zeit, die Möglichkeit und vor allem einfach die hierfür auch noch nötige (und kontinuierlich gebrauchte) Kraft.

Eine Stimme brauchen wir aber, um die nötigen Veränderungen für uns pflegende Angehörige selber mitbestimmen zu können !  `Fragt die Betroffenen` ist für mich daher ganz zentral und diese Bedeutung zeigt sich in allen 11 Leitlinien des Vereins wir pflegen NRW. 

Es ist wichtig, dass wir, die wir über 75% der Pflegebedürftigen pflegen, in den politischen Pflege-Gremien in Stadt, Kommune, Region oder im Landtag vertreten sind und hier mitbestimmen und gestalten können.

Genau so wichtig ist es, dass es vor wohnortnahe Selbsthilfestrukturen gibt, die es pflegenden Angehörigen wirklich erlaubt, sich hier die Hilfe, Kraft und Vernetzungsunterstützung zu holen, die sie dringend brauchen.

All dies kann nur gelingen mit einer starken Selbstvertretung für pflegende Angehörige und ihrer nachhaltigen langfristigen Finanzierung.

Dafür möchte ich mich einsetzen und Teil dieser nötigen Bewegung sein.”

Susanne Hallermann ist gelernte Krankenschwester und Ausbilderin im Gesundheitswesen, hat über 10 Jahre Pflegepersonal in Theorie und Praxis ausgebildet. Ihre Berufstätigkeit musste sie erst reduzieren, später dann aufgrund der familiären Pflegeverantwortung ganz aufgegeben.

Über 13 Jahre war sie Dozentin in Multiplikatoren-Schulungen für pflegende Angehörige der Unfallkasse NRW.

Sie ist Gründungsmitglied des Bundesvereins wir pflegen e.V. (2008) und seit 2009 Koordinatorin der bundesweiten Initiative gegen Armut durch Pflege, einem Schwerpunktthema des Vereins.

2016 gründete sie gemeinsam mit anderen pflegenden Angehörigen und Unterstützern den Landesverein wir pflegen NRW in Münster.

Die gebürtige Münsteranerin lebt mit ihrer 2- und 4-beinigen Familie in Telgte.